Information

Die Kommentarfunktion wurde wegen übermäßigem Spam-
aufkommen vorübergehend zu fast allen Beiträgen deaktiviert.

Artikel mit dem Schlagwort : Mozilla

Kategorie: Firefox 18. August 2013

Keine Kommentare

Firefox: Verschiedene Suchanbieter in Adressleiste und Suchleiste

Seit Firefox 23 kann man standardmäßig nur noch eine Suchmaschine für den gesamten Browser auswählen.
Wenn man in der Suchleiste also bspw. Wikipedia einstellt, wird auch die Suche über die Adressleiste (Awesomebar) und über die Startseite (about:home) bei Wikipedia durchgeführt. In vorherigen Versionen konnte man die Suchleiste noch unabhängig einstellen und somit Suchanfragen über verschiedene Anbieter durchführen. Nun muss man die Suche vorher entweder über die Suchleiste umstellen oder bei der Suche über die Adressleiste ein Schlüsselwort (bspw. g für Google) voranstellen.

Als ein Grund, warum sich die Entwickler für eine synchrone Sucheinstellung entschieden haben, wird Hijacking genannt. Drittanwendungen konnten die Suche verändern, meist ohne Wissen der Anwender. Nun ließe sich die Suche von außen nicht mehr so leicht ändern. Außerdem seien die verschiedenen Suchen für viele Nutzer teilweise verwirrend gewesen. (siehe Camp Firefox Forenbeitrag)

Nichtdestotrotz gibt es mit Keyword Search bereits eine Erweiterung mit der sich der Suchanbieter für die Adressleiste unabhängig einstellen lässt. 🙂

Share
Kategorie: Firefox 17. August 2013

Keine Kommentare

Tipp: Skalierung in Firefox wiederherstellen

Seit Version 22 übernimmt der Webbrowser Mozilla Firefox unter Windows den Wert der DPI-Skalierung des Betriebssystems. Dadurch werden die Webseiten und die Firefox-Menüs entsprechend skaliert.
Hat man wie ich den DPI-Wert auf 125% eingestellt, erscheinen die Webseiten nun viel größer, sprich Text und Bilder werden hochskaliert. Auch die Menüs sehen nicht mehr schön aus. Ich hatte gehofft, dass Version 23 daran vielleicht etwas ändern, doch dem war leider nicht so.

Also habe ich mich nach einer Lösung umgeschaut und auch eine funktionierende gefunden!
Um die DPI-Skalierung wieder wie in Version 21 erscheinen zu lassen, müsst ihr in der Adresszeile about:config eingeben und dort bei der Einstellung layout.css.devPixelsPerPx den Wert auf 1.0 setzen.
Nun sollte sich die Skalierung ändern. Bei mir erschienen die Webseiten dann wieder so wie vorher, allerdings war nun die Schrift von Adress-, Tab- und Lesezeichenleiste sowie den Menüs extrem winzig.
Mittlerweile habe ich aber endlich auch hierfür eine Lösung gefunden:
Mit der Erweiterung Theme Font & Size Changer kann man die Schriftgröße nach eigenen Wünschen anpassen. Größe 15 führte bei mir zum gewünschten Ergebnis.

Alternativ geht es auch ohne Add-On: Im Profil-Ordner im ggf. neuen Unterordner chrome eine Datei namens userChrome.css anlegen und darin folgendes einfügen:
/* Do not remove the @namespace line -- it's required for correct functioning
*/
@namespace url("http://www.mozilla.org/keymaster/gatekeeper/there.is.only.xul"); /* set default namespace to XUL */
* {
font-size: 11pt !important;
}
window {
font-size: 11pt !important;
}

Evtl. müsst ihr die Schriftgröße (font-size) noch etwas verändern.

Nun habe ich endlich wieder das gewohnte Erscheinungsbild wie bei Firefox 21 und surfe wieder mit der aktuellsten Version!

Share
Kategorie: Firefox 17. Juli 2012

Keine Kommentare

Firefox 14 ist da

Gemäß dem 6-Wochen-Zyklus hat Mozilla heute wieder eine neue Version des Webbrowsers Firefox veröffentlicht.

Firefox 14 verbessert die Benutzeroberfläche und macht das Surfen für den Benutzer noch sicherer.

Um einige Neuerungen zu nennen:

  • Bessere Kennzeichnung von SSL-verschlüsselten Seiten durch ein Schlosssymbol in der Adressleiste; bei vertrauenswürdigen Seiten erscheint zusätzlich grün hinterlegt der Name des Betreiber
  • verschlüsselte Suchabfragen über die integrierte Google-Suche
  • per Klick-Aktivierung von Plugins („about:config“ -> plugins.click_to_play = true)
  • Autovervollständigung der URL während der Eingabe
  • Pointer Lock API
  • und einige mehr…


Weitere Infos und Download:

Share
Kategorie: Internet 09. März 2010

Kommentare deaktiviert für Windows bald mit Browser-Choice

Windows bald mit Browser-Choice

Nach mehreren Wettbewerbsstreitereien, u.a. mit Opera, einigte sich Microsoft im letzten Jahr mit der EU-Kommission neben dem standardmäßig installierten Internet Explorer auf alternative Browser zu verweisen.
Demnach soll zukünftig im Internet Explorer ein Browserauswahl-Fenster erscheinen, wo auf verschiedene Browser (Firefox, Safari, Chrome, Opera, …) hingewiesen wird, welche dann direkt heruntergeladen werden können. Die Reihenfolge, wie die Browser aufgelistet werden soll bei jedem Aufruf zufällig neu generiert werden. Der Internet Explorer wird dadurch zwar nicht deinstalliert, aber deaktiviert. Das Browser-Auswahlfenster soll demnächst (ab dem 17. März) verfügbar sein bzw. automatisch erscheinen.
Wer Lust hat, kann sich die „Browser-Choice“-Seite bereits anschauen.

weitere Infos:

Share
Kategorie: Firefox 21. Januar 2010

Kommentare deaktiviert für Firefox 3.6 freigegeben

Firefox 3.6 freigegeben

Seit heute steht die Version 3.6 des Mozilla-Browsers Firefox, Codename „Namoroka“, offiziell zum Download bereit.
Wichtigste Neuerungen sind die Anpassung von Firefox durch Themes mithilfe von Personas und ein Plug-in-Check, der die installierten Plug-ins auf Aktualisierungen prüft und diese ggf. installiert.
Außerdem soll sich mit der neuen Version die Performance um weitere 20% verbessern.

weitere Infos:

Share
Kategorie: Software 10. Dezember 2009

Kommentare deaktiviert für Thunderbird 3.0 ist da!

Thunderbird 3.0 ist da!

Der kostenlose E-Mail-Client der Mozilla-Foundation Thunderbird ist nun in der Version 3.0 erschienen.
Zu den wichtigen Neuerungen gegenüber der Vorversion gehören die Tabs, zur parallelen Darstellung von mehreren Mails (bekannt von den Browsern), eine neue verbesserte Suchfunktion mit Timeline-Funktion und ein Nachrichtenarchiv.
Zudem soll die Einrichtung neuer Mail-Accounts nun einfacher sein, ebenso wie die Verwaltung von Add-Ons über den neuen Add-On Manager.

Weitere Infos zu den einzelnen Features sind auf der offiziellen Thunderbird-Seite und in einer heise online Meldung zu finden.

Direkt-Download-Link: Thunderbird 3.0 WIN DE

Share
Kategorie: Firefox 30. Juni 2009

1 Kommentar

Firefox 3.5 verfügbar

Der beliebte Internet-Browser Firefox ist nun in der Version 3.5 erhältlich und kann kostenlos bei Mozilla heruntergeladen werden.

Der neue Firefox nutzt die Gecko Rendering Engine 1.9.1 und verhält sich nun noch schneller als sein Vorgänger. Neben der Performance-Verbesserung unterstützt Firefox auch neue Web-Technologien und bringt weitere Funktionen mit sich:

  • Unterstützung der HTML5 <video> und <audio>-Tags; hierdurch können Multimediainhalte ohne Plugin abgespielt werden
  • Verbesserte Werkzeuge zur Kontrolle persönlicher Daten, darunter der Private Modus
  • Bessere Leistung bei Web-Anwendungen, unter Einsatz der neuen JavaScript-Engine TraceMonkey.
  • Weitergabe des Nutzer-Standorts an Webseiten unter Einsatz von standortbezogenem Surfen möglich
  • Verbesserungen an der Gecko-Layout-Engine, einschließlich spekulativen Parsings für schnellere Darstellung der Inhalte
  • Unterstützung von neuen Web-Technologien wie herunterladbare Schriftarten, CSS-Media-Queries, neue CSS-Transformationen und -Eigenschaften, JavaScript-Query-Selectoren, lokale und Offline-Speicherung für Anwendungen nach HTML5, <Canvas>-Text, ICC-Farbprofile und SVG-Transformationen.

Alle Änderungen sind in den Release Notes zu finden.


Weitere Informationen und Download:

Share
Kategorie: Software 10. November 2007

1 Kommentar

Sunbird

Heute möchte ich euch die Kalendersoftware Sunbird von Mozilla vorstellen.
Sunbird verwaltet eure Termine und Aufgaben.
Es lassen sich verschiedene Kategorien anlegen, welchen unterschiedliche Farben zugeordnet werden können, damit man einen schnellen Überblick über seine privaten und geschäftlichen Termine hat.
Einem Termin lassen sich außerdem Titel, Adresse, Start- und Endzeit, sowie eine Beschreibung, URL und Teilnehmerliste zuweisen.
Der Kalender kann in verschiedenen Ansichten dargestellt werden: Tages-, Wochen-, Mehrwochen- und Monatsansicht.

Man kann mit Sunbird nicht nur einen, sondern sogar mehrere Kalender verwalten. Diese können im Netzwerk abonniert werden, aber auch auf dem lokalen Rechner liegen.
Neben dem Import lassen sich die Kalender auch exportieren. Somit können Kalender mit anderen Rechnern synchronisiert werden.

Sunbird kann iCalendar im ics-Format bearbeiten, welches auch in iTunes und auf dem iPod verwendet wird.
Nun könnt ihr euren digitalen Kalender auch unterwegs nutzen.

Sunbird ist für Windows, Linux und Mac OS X erhältlich, sowie für den USB-Stick als PortableVersion.

Die deutsche Version von Sunbird kann auf der Seite Sunbird-Kalender.de heruntergeladen werden.

Kalenderdateien mit den Feiertagen und Schulferien können auch bei sunbird-kalender.de bezogen und dann in Sunbird importiert werden.

Share