Information

Die Kommentarfunktion wurde wegen übermäßigem Spam-
aufkommen vorübergehend zu fast allen Beiträgen deaktiviert.

Artikel mit dem Schlagwort : Windows

Kategorie: Firefox 17. August 2013

Keine Kommentare

Tipp: Skalierung in Firefox wiederherstellen

Seit Version 22 übernimmt der Webbrowser Mozilla Firefox unter Windows den Wert der DPI-Skalierung des Betriebssystems. Dadurch werden die Webseiten und die Firefox-Menüs entsprechend skaliert.
Hat man wie ich den DPI-Wert auf 125% eingestellt, erscheinen die Webseiten nun viel größer, sprich Text und Bilder werden hochskaliert. Auch die Menüs sehen nicht mehr schön aus. Ich hatte gehofft, dass Version 23 daran vielleicht etwas ändern, doch dem war leider nicht so.

Also habe ich mich nach einer Lösung umgeschaut und auch eine funktionierende gefunden!
Um die DPI-Skalierung wieder wie in Version 21 erscheinen zu lassen, müsst ihr in der Adresszeile about:config eingeben und dort bei der Einstellung layout.css.devPixelsPerPx den Wert auf 1.0 setzen.
Nun sollte sich die Skalierung ändern. Bei mir erschienen die Webseiten dann wieder so wie vorher, allerdings war nun die Schrift von Adress-, Tab- und Lesezeichenleiste sowie den Menüs extrem winzig.
Mittlerweile habe ich aber endlich auch hierfür eine Lösung gefunden:
Mit der Erweiterung Theme Font & Size Changer kann man die Schriftgröße nach eigenen Wünschen anpassen. Größe 15 führte bei mir zum gewünschten Ergebnis.

Alternativ geht es auch ohne Add-On: Im Profil-Ordner im ggf. neuen Unterordner chrome eine Datei namens userChrome.css anlegen und darin folgendes einfügen:
/* Do not remove the @namespace line -- it's required for correct functioning
*/
@namespace url("http://www.mozilla.org/keymaster/gatekeeper/there.is.only.xul"); /* set default namespace to XUL */
* {
font-size: 11pt !important;
}
window {
font-size: 11pt !important;
}

Evtl. müsst ihr die Schriftgröße (font-size) noch etwas verändern.

Nun habe ich endlich wieder das gewohnte Erscheinungsbild wie bei Firefox 21 und surfe wieder mit der aktuellsten Version!

Share
Kategorie: Software 15. März 2011

Kommentare deaktiviert für Internet Explorer 9 erschienen

Internet Explorer 9 erschienen

Heute hat Microsoft den Internet Explorer 9 zum Download freigegeben.
Internet Explorer 9 ist als 32- und 64-Bit-Version für Windows 7, Vista und Server 2008 erhältlich, Windows XP wird nicht mehr unterstützt.
Erscheinungsbild des Internet Explorer 9
Auffälligste Neuerung ist das schlanke Design. Hier gilt die Devise: weniger ist mehr, denn die Registerkarten befinden sich nun standardmäßig neben der Adressleiste.

Der neue Microsoft Browser soll nochmals schneller als seine Vorgänger sein und bietet einige neue Funktionen (von denen es viele bei der Konkurrenz schon seit längerem gibt):

  • Kombiniertes Such- und Adressfeld
  • Lieblingsseiten auf einen Klick beim Öffnen einer neuen Registerkarte
  • Tracking-Schutz
  • Download-Manager (wurde aber auch Zeit)
  • Phishing-/Malware-Schutz
  • verbessertes Zusammenspiel mit Windows 7
  • Unterstützung von HTML5-Video, Canvas, SVG und CSS3-Eigenschaften
  • und noch einiges mehr…

Internet Explorer 9 wird in den nächsten Wochen automatisch über die Auto-Update-Funktion von Windows zur Verfügung gestellt werden. Alternativ kann man den Browser bereits jetzt über den Download von der Microsoft-Seite beziehen.


weitere Informationen:

Share
Kategorie: Internet 09. März 2010

Kommentare deaktiviert für Windows bald mit Browser-Choice

Windows bald mit Browser-Choice

Nach mehreren Wettbewerbsstreitereien, u.a. mit Opera, einigte sich Microsoft im letzten Jahr mit der EU-Kommission neben dem standardmäßig installierten Internet Explorer auf alternative Browser zu verweisen.
Demnach soll zukünftig im Internet Explorer ein Browserauswahl-Fenster erscheinen, wo auf verschiedene Browser (Firefox, Safari, Chrome, Opera, …) hingewiesen wird, welche dann direkt heruntergeladen werden können. Die Reihenfolge, wie die Browser aufgelistet werden soll bei jedem Aufruf zufällig neu generiert werden. Der Internet Explorer wird dadurch zwar nicht deinstalliert, aber deaktiviert. Das Browser-Auswahlfenster soll demnächst (ab dem 17. März) verfügbar sein bzw. automatisch erscheinen.
Wer Lust hat, kann sich die „Browser-Choice“-Seite bereits anschauen.

weitere Infos:

Share
Kategorie: Software 10. Dezember 2009

Kommentare deaktiviert für Thunderbird 3.0 ist da!

Thunderbird 3.0 ist da!

Der kostenlose E-Mail-Client der Mozilla-Foundation Thunderbird ist nun in der Version 3.0 erschienen.
Zu den wichtigen Neuerungen gegenüber der Vorversion gehören die Tabs, zur parallelen Darstellung von mehreren Mails (bekannt von den Browsern), eine neue verbesserte Suchfunktion mit Timeline-Funktion und ein Nachrichtenarchiv.
Zudem soll die Einrichtung neuer Mail-Accounts nun einfacher sein, ebenso wie die Verwaltung von Add-Ons über den neuen Add-On Manager.

Weitere Infos zu den einzelnen Features sind auf der offiziellen Thunderbird-Seite und in einer heise online Meldung zu finden.

Direkt-Download-Link: Thunderbird 3.0 WIN DE

Share
Kategorie: Windows 7 22. Oktober 2009

1 Kommentar

Windows 7 ist da

Seit heute gibt es Windows 7 offiziell im Handel zu kaufen.
Ich habe heute morgen mein Windows 7 Home Premium im MediaMarkt abgeholt. Bezahlt hatte ich ja schon mit dem Erwerb der Vorverkaufsbox im Juli. Ich war extra früh da, doch der Ansturm hielt sich in Grenzen. Es waren noch ganze Stapel von allen Versionen (auch den Upgrades) da. Was mich bei den Preisen nur etwas verwundert hat, dass Windows 7 Ultimate und Professional beide in der Vollversion 299 Euro kosten (Home Premuim kostet 119 Euro, das Upgrade im Angebot 89 Euro).
Die Verpakung sieht ähnlich aus, wie die von Vista und Office, doch außen ist ein Pappschober und innen eine Kunststoff-DVD-Hülle. Darin befinden sich die zwei Windows 7 Installations-DVDs (32- und 64-bit; übereinander!), sowie der Windows-Key und ein kleines Büchlein mit den Ersten Schritten.

Heute Nachmittag habe ich mein Windows 7 dann endlich installiert. Die ganze Installation hat knapp eine halbe Stunde gedauert und schon war Windows 7 betriebsbereit. Einfach klasse! Nun bin ich am Einrichten und Programme installieren.

Weitere Informationen, Details und Bilder folgen…

Share
Kategorie: Windows 7 03. Juni 2009

Kommentare deaktiviert für Windows 7 Verkaufsstart beginnt im Oktober

Windows 7 Verkaufsstart beginnt im Oktober

Dem Eintrag von Brandon LeBlanc im Windows Team Blog ist zu entnehmen, dass Windows 7 ab dem 22. Oktober diesen Jahres in den Handel kommen soll.
Der Release To Manufacturing-Schritt soll in der zweiten Julihälfte fertig sein, sodass PC-Hersteller dann auf die neue Windows-Version umstellen können.
Außerdem soll es für Ungeduldige „bald“ ein Windows 7 Upgrade Option Program geben, bei dem Kunden durch den Hersteller/Händler auf das neue Betriebssystem umsteigen können.

Share
Kategorie: Windows 7 05. Mai 2009

Kommentare deaktiviert für Windows 7 RC verfügbar

Windows 7 RC verfügbar

Heute hat Microsoft die Download-Seite für den Windows 7 Release Candidate freigeschaltet.
Der Download steht unter anderem in englischer und deutscher Sprache zur Verfügung und soll bis Juli möglich sein. Zur Aktivierung ist ein CD-Key erforderlich, welchen nur man mit einer Windows Live ID erhalten kann.
Die Größe der Windows-7-RC ISO-Images betragen in der 32-Bit-Variante 2,5 GByte und in der 64-Bit-Variante 3,2 GByte. Der aktivierte RC läuft bis Anfang März 2010. Danach fährt der PC alle zwei Stunden herunter und lässt sich dann ab Juni 2010 nicht mehr starten.

Es wird weiterhin dringendst empfohlen,wie die Beta-Version, auch den RC nicht auf einem Produktivsystem zu installieren, sondern auf einem eigenen Testrechner oder in einer virtuellen Maschine!

Der Release Candidate ist „feature complete“, d.h. es sind bereits alle Funktionen enthalten, die auch in der finalen Version kommen sein sollen. Dazu gehören unter anderem Homegroups, Bibliotheken im Explorer oder die neue Taskleiste. Neu im RC sind außerdem das geänderte Autorun-Verhalten, Bitlocker to go zum Verschlüsseln von USB-Laufwerken oder AppLocker zur Administration von Software-Installationen.
In der finalen Version soll auch der XP-Modus (weitere Infos) enthalten sein, der nicht im RC steckt, jedoch separat heruntergeladen werden kann.

Die finale Version von Windows 7 würde laut Microsoft im ersten Quartal 2010 kommen, viele gehen aber davon aus, dass es schon im Herbst (Oktober) diesen Jahres soweit ist.

Neben dem Windows-7-RC steht der Release Candidate des Windows Server 2008 R2 ebenfalls zum freien Download bereit.


Weiter Informationen:

Share
Kategorie: Windows 7 11. Januar 2009

1 Kommentar

Windows 7 Beta 1 verfügbar

Die erste Beta-Version des Windows Vista Nachfolgers Windows 7 ist seit Freitag, dem 9. Januar, für alle Interessierten zum freien Download verfügbar.
Neben der englischen lässt sich auch eine deutsche Version herunterladen.

Windows 7 basiert auf dem Kernel von Windows Vista bringt jedoch etliche Verbesserungen mit sich. Bei der öffentlichen Beta-Version des Vista-Nachfolgers steht ausschließlich Windows 7 Ultimate, wahlweise als 32- oder 64-Bit-Version zur Verfügung. Die 2,5 GByte (32 Bit) bzw. 3,2 GByte (64 Bit) großen ISO-Dateien kann man nach dem abgeschlossenen Download mit diversen Brennprogrammen (z.B. mit dem kostenlosen ImgBurn) anschließend auf eine DVD brennen.

Anfangs waren die Downloads auf den deutschen Servern bis 2,5 Millionen beschränkt, aber mittlerweile soll aufgrund der „riesigen Nachfrage“ das Download-Limit aufgehoben worden sein.
Vor dem Download muss man sich mit einer Windows Live ID registrieren und erhält dann auch einen Lizenzschlüssel. Wie in einigen Foren zu lesen ist, verwendet Microsoft aber immer die gleichen Keys. Aber auch ohne Installastionsschlüssel lässt sich die Beta-Version 30 Tage lang nutzen, danach kann dieser Test-Zeitraum fünfmal zurückgesetzt werden.
Spätestens am 1. August 2009 endet die Testphase der Beta-Version, welche sich danach nicht mehr nutzen lässt.

Nach der Installation von Windows 7 Beta empfiehlt es sich ein Patch herunterzuladen, um die Beschädigung von MP3-Dateien bei Schreibzugriffen zu verhindern. Man kann jedoch hiergegen auch bei allen MP3-Dateien den Schreibschutz-Attribut zu setzen.

Schon kurz nach der Veröffentlichung der Download-Links kam es zu Server-Überlastungen, sodass der Download vorübergehend eingestellt wurde. Mittlerweile wurde die Infrastruktur der Server erweitert und der Download ist nun wieder verfügbar.

Achtung!

Es handelt sich hierbei um eine unfertige Version von Windows 7, sodass die einwandfreie Funktionstüchtigkeit nicht gewährleistet werden kann. Es wird davon abgeraten die Beta-Version auf Produktiv-Systemen einzusetzen. Vorzugsweise sollte die Beta-Version nur auf einem eigenen Test-PC oder zumindest auf einer eigenen Partition eingesetzt werden. Alternativ lässt sich Windows 7 Beta auch in einer virtuellen Umgebung (z.B. mit VirtualBox) testen.

Ich konnte mir gestern auch eine Beta-Version herunterladen und werde diese in den nächsten Tagen installieren. Von meinen Tests, Erfahrungen und Eindrücken werde hier demnächst berichten.


Weitere Links zum Thema:

Share
Kategorie: Software 01. Oktober 2008

1 Kommentar

Dateien verschlüsseln

Um die eigenen persönlichen Daten vor fremden Zugriffen zu schützen, müssen die Dateien sicher verschlüsselt werden.
Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Einzelne Dateien schnell verschlüsseln (Dateiverschlüsselung)

Mithilfe von AxCrypt lassen sich einzelne Dateien kinderleicht per Rechtsklick verschlüsseln. Zur Verschlüsselung wird der AES-Algorithmus mit einer Schlüssellänge von 128 Bit verwendet.
Um einzelne Dateien wieder zu entschlüsseln, genügt ein Doppelklick auf die jewilige Datei und die anschließende Eingabe des Passwortes.
Für Ver- und Entschlüsselung wird die Installation des Programmes vorausgesetzt. Es kann jedoch auch eine Datei als .exe-Datei verschlüsselt werden, welche sich auch auf anderen PCs wieder entschlüsseln lässt.

Dateien in virtuellen Laufwerken verschlüsseln

Bei diesem Verfahren erstellt man eine Containerdatei, in der die persönlichen Dateien verwahrt werden. Beim Entschlüsseln wird ein virtuelles Laufwerk eingebunden, auf welchem sich dann die entschlüsselten Daten befinden.

Eines der beliebten kostenlosen Programme ist Truecrypt, welches drei Algorithmen unterstützt: AES, Twofish und Serpent.
Man kann entweder, wie bereits erwähnt, Container anlegen oder komplette Laufwerke verschlüsseln.
Mit Truecrypt lässt sich sogar die ganze Systempartition verschlüsseln.
Außerdem können Hidden Volumes (versteckte Container) innerhalb verschlüsselter Container erstellt werden, sodass bestimmte Daten auch dann versteckt bleiben, wenn man zur Herausgabe des Passwortes gezwungen wird.

Weitere Infos zu Truecrypt auch bei Wikipedia.

Share
Kategorie: Software 29. September 2008

Kommentare deaktiviert für Dateien synchronisieren mit Allway Sync

Dateien synchronisieren mit Allway Sync

Wenn man auf mehreren Systemen bzw. Rechner parallel arbeitet, möchte man auch immer auf die aktuellste Version seiner Daten Zugriff haben.
Nun könnte man die Dateien entweder direkt im Netzwerk speichern und von überall darauf zugreifen oder man kopiert sie jedesmal auf ein Wechselmedium, wie USB-Stick, USB-Festplatte oder Speicherkarte. Dabei muss man die Daten aber immer auf den neusten Stand bringen und darf nicht die neue Version mit einer alten überschreiben.
Zur Arbeitserleichterung gibt es Synchronisations-Programme, wie das kostenlose Allway Sync, die den Datenabgleich automatisieren. Einmal eingerichtet, ist nur noch ein Klick für die Synchronisation notwendig.
Allway Sync überwacht dabei die jeweils letzten Änderungen. Es sucht dann die aktuellste Version einer Datei in bestimmten Ordnern und gleicht diese mit dem Inhalt des anderen Ordners ab. Außerdem können Filterregeln zum alleinigen Synchronisieren von bestimmten Dateitypen angelegt werden. Hierzu einfach in die Optionen schauen. Dort können ebenfalls bestimmte Dateien und Unterordner vom Abgleich ausgeschlossen werden.
Da Allway Sync nicht sehr viel Platz benötigt, ist es sinnvoll das Programm auf dem Wechselmedium zu installieren, somit muss man es nicht auf den einzelnen Rechnern installieren und alle Einstellungen müssen nur an einem Ort vorgenommen werden.

Share
Seiten: 1 2