Information

Die Kommentarfunktion wurde wegen übermäßigem Spam-
aufkommen vorübergehend zu fast allen Beiträgen deaktiviert.

Kategorie: Software 19. Oktober 2008

Kommentare deaktiviert für FreePDF XP

FreePDF XP

Mit dem kostenlosen PDF-Konverter FreePDF XP von Stefan Heinz lassen sich kinderleicht PDF-Dateien aus vielen Anwendungen heraus erstellen.
FreePDF XP installiert sich als „virtueller Drucker“, sodass über die Druckfunktion ein PDF von der jeweiligen Datei (z.B. Word-Dokument, Excel-Tabelle, Internetseite, Bild, …) erzeugt werden kann.
Dazu einfach auf Datei -> Drucken klicken, den Drucker „FreePDF XP“ auswählen und auf „Drucken“ klicken. Daraufhin öffnet sich der Assistent. Hier wird die Qualität und der Dateiname festgelegt. Anschließend wählt man eine der folgenden Aktionen aus: per E-Mail senden (pdf-Datei direkt versenden), Ablegen (pdf-Datei an einem bestimmten Speicherort ablegen), Auf Desktop (pdf-Datei auf dem Desktop abspeichern) oder MultiDoc (weiteres pdf-Dokument drucken und dann alle pdf-Dateien zusammenfügen).

Wenn man bereits vorhandene pdf-Dateien zusammenfügen möchte, kann man dies mit FreePDF Join tun. Dazu im Startmenü FreePDF Join starten, auf „Öffnen“ klicken und die einzelnen Dateien hinzufügen. Anschließend können die Dateien sortiert werden. Mit Klick auf „Speichern“ wird schließlich die pdf-Datei erstellt.

FreePDF XP ist Freeware, kann also kostenlos genutzt werden.
Da dieser Konverter auf Ghostscript basiert, wird dessen Installation zur Benutzung vorausgesetzt. (Ein Download-Link ist auf der Seite von FreePDF XP zu finden).

Kategorie: Software 01. Oktober 2008

1 Kommentar

Dateien verschlüsseln

Um die eigenen persönlichen Daten vor fremden Zugriffen zu schützen, müssen die Dateien sicher verschlüsselt werden.
Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Einzelne Dateien schnell verschlüsseln (Dateiverschlüsselung)

Mithilfe von AxCrypt lassen sich einzelne Dateien kinderleicht per Rechtsklick verschlüsseln. Zur Verschlüsselung wird der AES-Algorithmus mit einer Schlüssellänge von 128 Bit verwendet.
Um einzelne Dateien wieder zu entschlüsseln, genügt ein Doppelklick auf die jewilige Datei und die anschließende Eingabe des Passwortes.
Für Ver- und Entschlüsselung wird die Installation des Programmes vorausgesetzt. Es kann jedoch auch eine Datei als .exe-Datei verschlüsselt werden, welche sich auch auf anderen PCs wieder entschlüsseln lässt.

Dateien in virtuellen Laufwerken verschlüsseln

Bei diesem Verfahren erstellt man eine Containerdatei, in der die persönlichen Dateien verwahrt werden. Beim Entschlüsseln wird ein virtuelles Laufwerk eingebunden, auf welchem sich dann die entschlüsselten Daten befinden.

Eines der beliebten kostenlosen Programme ist Truecrypt, welches drei Algorithmen unterstützt: AES, Twofish und Serpent.
Man kann entweder, wie bereits erwähnt, Container anlegen oder komplette Laufwerke verschlüsseln.
Mit Truecrypt lässt sich sogar die ganze Systempartition verschlüsseln.
Außerdem können Hidden Volumes (versteckte Container) innerhalb verschlüsselter Container erstellt werden, sodass bestimmte Daten auch dann versteckt bleiben, wenn man zur Herausgabe des Passwortes gezwungen wird.

Weitere Infos zu Truecrypt auch bei Wikipedia.

Kategorie: Software 29. September 2008

Kommentare deaktiviert für Dateien synchronisieren mit Allway Sync

Dateien synchronisieren mit Allway Sync

Wenn man auf mehreren Systemen bzw. Rechner parallel arbeitet, möchte man auch immer auf die aktuellste Version seiner Daten Zugriff haben.
Nun könnte man die Dateien entweder direkt im Netzwerk speichern und von überall darauf zugreifen oder man kopiert sie jedesmal auf ein Wechselmedium, wie USB-Stick, USB-Festplatte oder Speicherkarte. Dabei muss man die Daten aber immer auf den neusten Stand bringen und darf nicht die neue Version mit einer alten überschreiben.
Zur Arbeitserleichterung gibt es Synchronisations-Programme, wie das kostenlose Allway Sync, die den Datenabgleich automatisieren. Einmal eingerichtet, ist nur noch ein Klick für die Synchronisation notwendig.
Allway Sync überwacht dabei die jeweils letzten Änderungen. Es sucht dann die aktuellste Version einer Datei in bestimmten Ordnern und gleicht diese mit dem Inhalt des anderen Ordners ab. Außerdem können Filterregeln zum alleinigen Synchronisieren von bestimmten Dateitypen angelegt werden. Hierzu einfach in die Optionen schauen. Dort können ebenfalls bestimmte Dateien und Unterordner vom Abgleich ausgeschlossen werden.
Da Allway Sync nicht sehr viel Platz benötigt, ist es sinnvoll das Programm auf dem Wechselmedium zu installieren, somit muss man es nicht auf den einzelnen Rechnern installieren und alle Einstellungen müssen nur an einem Ort vorgenommen werden.

Kategorie: Wordpress 09. September 2008

Kommentare deaktiviert für WordPress 2.6.2

WordPress 2.6.2

Es ist mal wieder so weit! Eine neue Version von WordPress wurde veröffentlicht.

Bei der Version 2.6.2 handelt es sich um ein Servicerelease, das neben einigen Fehlern auch ein Sicherheitsproblem behebt. Das Problem betrifft in erster Linie Blogs die eine Benutzerregistrierung zulassen. Ein Update auf die aktuelle Version wird deshalb empfohlen.

via WPD-Blog

Kategorie: Internet 08. September 2008

Kommentare deaktiviert für 10 Jahre Google

10 Jahre Google

Google feiert diesen Monat 10jähriges Jubiläum.
Im September 1998 veröffentlichten Larry Page und Sergey Brin den Suchdienst Google erstmals im Netz.
Auch damals schon war die Startseite so spartanisch wie heute: eine weiße Seite, einige Links und in der Mitte das Suchfeld.
Innerhalb dieser 10 Jahre wuchs Google zu einem weltweiten Suchgiganten und Marktführer heran, was man damals sicherlich nicht erwartet hätte.

Wo her stammt eigentlich der Name Google?

Der Unternehmensname Google geht auf das Wort Googol zurück, dass der US-Mathematiker Edward Kasner erstmals 1940 verwendete. Es ist die Bezeichnung für die Zahl 10 hoch 100 – eine 1 mit 100 Nullen. Der Name sollte für die immense Menge an Wissen stehen, die das Internet beherbergt.


Interessantes zum Thema:

Kategorie: Software 06. September 2008

Kommentare deaktiviert für Google geht mit eigenem Browser an den Start

Google geht mit eigenem Browser an den Start

Am vergangenen Dienstag veröffentlichte Google eine Beta-Version seines neuen eigenen Webbrowsers namens Chrome.
Chrome soll anders sein als die jetzigen Browser und das Tor zum Internet insbesondere der Google-Dienste werden. Außerdem soll das Surfen mit Chrome einfacher, benutzerfreundlicher, schneller und sicherer sein.
Google gibt seinem Browser nur noch ein einziges Eingabefeld, welches bei der Texteingabe verschiedene Webadressen oder Suchbegriffe vorschlägt.

Google greift damit Microsoft direkt an.
Microsofts Internet Explorer ist der derzeit meist genutzte Webbrowser weltweit. Mozilla Firefox konnte seine Nutzer-Anteile auf knapp 20% erhöhen.

Doch viele Datenschützer haben Bedenken gegenüber Chrome, da Google bekannt für sein „Datensammeln“ ist und durch die Nutzung von Googles Browser das komplette Online-Verhalten der Nutzer analysiert werden kann.
Die Privatsphäre sei dadurch noch mehr massiver gefährdet.

Mittlerweile wurden einige Schwachstellen von Chrome gefunden und da Chrome bisher nur als Beta-Version veröffentlicht wurde, sollte von der Nutzung (auf Produktiv-Systemen) vorerst abgesehen werden.


Weitere Links zum Thema bei heise online:

Kategorie: Software 25. August 2008

Kommentare deaktiviert für Verknüpfung "Hardware sicher entfernen"

Verknüpfung "Hardware sicher entfernen"

Um Wechseldatenträger und andere Hardware in Windows XP sicher zu entfernen, kann man in der Taskleiste auf das gleichnamige Symbol „Hardware sicher entfernen“ klicken und somit Schreibzugriffe auf den Datenträger beenden. Somit wird sichergestellt, dass Windows nicht mehr auf das Gerät zugreift.

Wenn man diese Funktion häufig nutzt, kann man sich auch eine Verknüpfung auf dem Desktop oder im Startmenü anlegen.
Und so funktioniert es:
Rechtsklick, Neu -> Verknüpfung; als Speicherort gibt man folgendes ein:
%windir%\system32\rundll32.exe shell32.dll,Control_RunDLL hotplug.dll
dann Klick auf Weiter; nun einen Namen vergeben und fertig stellen.

Die 29. Olympischen Spiele sind beendet 25. August 2008

Kommentare deaktiviert für Die 29. Olympischen Spiele sind beendet

Die 29. Olympischen Spiele sind beendet

Gestern, am 24. August, sind die Olympischen Sommerspiele 2008 in Peking zu Ende gegangen.
Bei einer spektakulären Abschlussfeier im „Vogelnest“ wurden die Athleten verabschiedet und das Olympische Feuer gelöscht. Die nächsten Olympischen Spiele werden 2012 in London ausgetragen.

Für die deutschen Athleten gab es diesmal 3 Goldmedaillen mehr, dafür insgesamt aber weniger.
Insgesamt haben die deutschen Sportler 41 Medaillen gewonnen: 16 Gold-, 10 Silber- und 15 Bronzemedaillen.
Die Chinesen gewannen sage und schreibe 51 Goldmedaillen. Dazu weitere 21 Mal Silber und 28 Bronzene. Das macht in der Summe genau 100 Medaillen.
Auf Platz zwei im Medaillenspiegel liegt die USA mit 110 Medaillen: 36 Mal Gold, 38 Mal Silber und 36 Mal Bronze.

zum kompletten Medaillenspiegel nach 302 Entscheidungen

Halbzeit-Medallienspiegel 16. August 2008

Kommentare deaktiviert für Halbzeit-Medallienspiegel

Halbzeit-Medallienspiegel

Heute war Halbzeit bei den Olympischen Spielen in Peking.
Deshalb hier der momentane Medaillenspiegel:

Land Gold Silber Bronze
1 China 27 12 6
2 USA 16 16 21
3 Deutschland 8 5 5
4 Südkorea 7 9 3
5 Australien 7 8 10

Stand: 16.08.2008 17:00

Bolt schnellster Mann der Welt 16. August 2008

Kommentare deaktiviert für Bolt schnellster Mann der Welt

Bolt schnellster Mann der Welt

Top-Favorit Usain Bolt hat mit Fabel-Weltrekord den 100-Meter-Lauf bei den Olympischen Spielen gewonnen. Der 21 Jahre alte Jamaikaner siegte im Pekinger Nationalstadion überlegen in 9,69 Sekunden vor Richard Thompson aus Trinidad und Tobago.

Quelle: ZDF.de

Seiten:  1 2 3 ... 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17